Sport UND Kultur beim SV Arget

Ein Beitrag von Barbara Bogner zur aktuellen Diskussion

Seit längerem gehen die Planungen um das Gelände des SV Arget. Wir wissen, dass die alten Duschen für

die Fußballer aus dem Keller raus müssen! Da besteht kein Zweifel. Aber wie soll es weiter gehen?

Ich habe da schon eine Idee: Das alte Gebäude kommt weg. Anstelle dessen entsteht wohl an anderer

Stelle auf dem Gelände - zwischen derzeitigem Gebäude und den Tennisplätzen eine Gaststätte als Zentrum. Auf der einen Seite der Gaststätte entsteht ein Veranstaltungssaal für Vorträge, Konzerte und Theater, der durch die Arbeit

eines gemeindlichen Kulturreferenten häufig gefüllt ist und das Gelände belebt.

 

Auf der anderen Seite entsteht eine großzügige Einfachhalle, in der dann alle Sparten, die nur ein Drittel benötigen, trainieren können. Das könnte Tischtennis, Basketball, Volleyball, Gymnastik, Seniorensport, Turnen, Karate, Judo und weitere Kampf- bzw. Verteidigungssportarten, VHS (Zumba, Aerobic, Yoga, etc.), Square Dance sein. Und schon wäre die Halle voll. Diese würde aber eine enorme Entlastung für die Sauerlacher Mehrzweckhalle bedeuten, in der dann v.a. Handball und Fußball und weitere Großveranstaltungen mehr Platz finden können.

 

Warum plädiere ich für eine Einfachhalle? Wie die Beispiele zeigen, ist eine Einfachhalle für sehr viele Sportarten geeignet und ausreichend, und sie nimmt den Sparten, die große Außenflächen brauchen, nicht zu viel Trainings- und Spielflächen weg.

 

Es stellt sich noch eine weitere Frage:

Warum bauen wir nicht eine großzügige Zweifachhalle und nutzen sie für Sport und Kultur? Eigentlich eine sehr gute Idee, mit einem großen ABER: Immer dann, wenn sich eine kulturelle Veranstaltung einbucht, fallen die Trainings am jeweiligen Tag für alle Sparten aus. Das sollten wir, wenn möglich, auf alle Fälle vermeiden. Eine Gleichzeitigkeit von Sport und kulturellen Veranstaltungen sollte auf diesem Gelände auf alle Fälle gewährleistet werden. Die Probleme sehen wir sehr häufig bei der Vermietung oder Eigennutzung unserer Mehrzweckhalle.

 

Und übrigens: Viele fahren sowieso mit dem Auto zum Sport, da ist es egal in welche Richtung ... und ... in Zukunft ( in 2-3 Jahren) wird auch die Strecke vom Gewerbegebiet nach Otterfing als Radlweg asphaltiert werden. Da kann man dann bestimmt 9 Monate des Jahres die Strecke am Wald entlang von Sauerlach nach Lochhofen (3-4 km) radeln! Radeln zum Aufwärmen und dann Sport. Für die Sauerlacher: Nach Hause läuft das Radl dann ganz von alleine! Das kann ein sehr interessantes Sportgelände werden. Ich freu mich schon.

 

Und sollte die Regierung unser Gymnasium genehmigen, wird am Abend ab 17 oder 18 Uhr und am Wochenende

(ab etwa 2026 oder 2027) der Gemeinde und den Vereinen eine weitere Dreifachturnhalle zur Verfügung stehen.

 

Barbara Bogner, 29.07.2019

Kontakt

UBV Sauerlach Sauerlach e. V. 
Schelcherweg 32

82054 Sauerlach

MAIL: info@ubv-sauerlach.de

TEL: 08104 / 66 63 77