UBV wählt neue Vorstandschaft bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 27. März 2019

Klaus Zimmermann, Bernhard Lederer
Klaus Zimmermann, Bernhard Lederer

Die Unabhängige Bürgervereinigung e. V. war sich einig: Die anwesenden Mitglieder bestätigten den 1. Vorsitzenden, Klaus Zimmermann und den 2. Vorsitzenden, Bernhard Lederer in ihren Ämtern und wählten diese dynamische Spitze einstimmig wieder. Einen kleinen Wechsel gab es beim Amt des Schriftführers. Claus Koch war jahrelang ein engagierter 1. Schriftführer, der mit vollem Herzen in seinem Amt tätig war. Er möchte nun etwas kürzertreten. Als 2. Schriftführer kann er jedoch mit all seiner Erfahrung, seiner jungen Nachfolgerin, der neuen 1. Schriftführerin, Anna-Sophie Grätz mit Rat und Tat zur Seite stehen. Marianne Trischberger hat sich in Ihrem Amt des Kassiers bewährt. Vertrauensvoll wurde sie von den Mitgliedern wiedergewählt. Ein eingespieltes Team sind auch Martha Koch und Johanna Langara. Die beiden Frauen wurden einstimmig als Kassenprüferinnen in ihrem Amt bestätigt. Unterstützt wird die Vorstandschaft von ihren 5 neuen Beisitzern: Peter Frimmer, Michael Grätz, Willi Berthold, Robert Maier und Gaby Kellner nahmen die Wahl an und freuen sich auf die nächsten drei Jahre in ihrem Amt.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf die kommenden kommunalpolitischen Herausforderungen, die sie mit großem Engagement und ohne parteipolitische Zwänge zum Wohle unserer Gemeinde angehen wird.

Zu Beginn der Versammlung berichtete der 1. Vorsitzende, Klaus Zimmermann über das aktuelle Vereinsgeschehen. U. a. erzählte er von dem Besuch der UBV in der Verkehrsleitzentrale München und im Polizeipräsidium am 26.10.18 sowie von der Teilnahme beim letztjährigen Steckäplattln. Die UBV hat dabei den 4. Platz erreicht. Des Weiteren wurden Termine im Hinblick auf die kommende Kommunalwahl festgelegt.

 

v. l. n. r.: Peter Frimmer, Willi Berthold, Bernhard Lederer, Claus Koch, Gaby Kellner, Robert Maier, Anna-Sophie Grätz, Michael Grätz, Klaus Zimmermann
v. l. n. r.: Peter Frimmer, Willi Berthold, Bernhard Lederer, Claus Koch, Gaby Kellner, Robert Maier, Anna-Sophie Grätz, Michael Grätz, Klaus Zimmermann

Weiter ging die Versammlung mit dem Bericht des Fraktionsvorsitzenden Zimmermann, und der Bürgermeisterin, Barbara Bogner aus der Tätigkeit im Gemeinderat. Themen waren u. a.:

  • die Festlegung von Konzentrationszonen beim Kiesabbau im Gemeindegebiet - Hier wurden 5 ha auf zwei Flächen ausgewiesen. Damit sollte der Kiesbedarf der Gemeinde für die nächsten 10 Jahre abgedeckt sein.
  • Gemeindebau von 2 Mehrfamilienhäusern am Rudolf-Diesel-Ring mit insgesamt 18 Wohneinheiten – Da es sich um geförderten Wohnungsbau handelt, kann die Gemeinde die Wohnungen mit einer vergünstigten Nettomiete anbieten (ca. 9 €/m²). Die 2 Häuser werden wohl im August noch bezugsfertig. Die Vergabe der Wohnungen erfolgt in einem durch den Gemeinderat festgelegten Punkteverfahren.
  • Brandschutzsanierung der Mehrzweckhalle - Mit der Fertigstellung wird dieses Jahr gerechnet.
  • Baumaßnahmen am Geh- und Radweg an der Hofoldinger Straße sollen in den Sommerferien 2019 erfolgen. Jedoch hat die Bahn noch eine statistische Berechnung an der Unterführung angefordert.
  • Bushaltestellenbau in Lanzenhaar und der Ausbau des Fahrplanes der Landkreisbusse.
  • Spielplatzbau in Altkirchen – Einweihung letzter Sonntag im April
  • Bebauungsplan Lanzenhaarer Weg – Straßen und Kanalbau sind nun rechtskräftig
  • Gymnasium Sauerlach / Realschule Oberhaching – Der Kreistag hat für ein Gymnasium in Sauerlach votiert. D. h. jedoch noch nicht die Genehmigung durch die Regierung. Ein Grundstück steht schon zur Verfügung. Finanziert könnte es evtl. über den Zweckverband werden. Die Realschule wird in Oberhaching gebaut. Wie sich die Gemeinde Sauerlach an den Kosten beteiligt ist noch nicht entschieden.
  • SV Arget, Sanitär- und Umkleidetrakt – Da die Anlage in einem sehr schlechten Zustand ist, wird ein neuer, barrierefreier Dusch- und Umkleidetrakt geplant.
  • Neue Firma kommt ins Gewerbegebiet – Der Grundstückskauf ist bereits getätigt, der Bebauungsplan ist noch im Entstehen.
  • Investitionshaushalt 2019

Claus Koch übernahm den Kassenbericht der UBV von Marianne Trischberger. Dieser konnte auf die soliden Finanzen des Vereins durch Mitgliedsbeiträge und Spenden hinweisen. Dies schafft uns einen guten Ausgangspunkt für die Kommunalwahl 2020. Die gesamte Vorstandschaft wurde von den Mitgliedern entlastet.

 

 

Zum Schluss bedankt sich Klaus Zimmermann noch für die Unterstützung bei der Bezirkstagswahl 2018. Durch die Abgabe der Stimmen, konnte er sich von Listenplatz 16 auf 12 verbessern. Insgesamt war nur leider, seiner Meinung nach, die Freie Liste Oberbayern zu wenig bekannt. Dabei wäre es wichtig, dass ein weiterer Vertreter unserer Gemeinde im Kreistag tätig wird. Rund die Hälfte unserer Steuereinnahmen müssen an den Kreistag abgeführt werden. Die Mitbestimmungsmöglichkeiten und die Informationen über die Verwendung sind im Gegenzug jedoch sehr spärlich. Da die Aufstellung einer eigenen Liste im Landkreis für die Wahl in 2020 mit zu viel Aufwand verbunden wäre, besteht die Möglichkeit, sich als parteifreier Kandidat auf der Liste der Freien Wähler aufstellen zu lassen. Barbara Bogner und Klaus Zimmermann würden sich dazu bereit erklären. Dazu wird jedoch die Zustimmung der Mitglieder benötigt. Diese erteilen die Zustimmung mit einer Enthaltung. 

Kontakt

UBV Sauerlach Sauerlach e. V. 
Schelcherweg 32

82054 Sauerlach

MAIL: info@ubv-sauerlach.de

TEL: 08104 / 66 63 77